Geo-arbitrage: Geld aus der Heimat verdienen & im Ausland wenig ausgeben!

Inhaltsverzeichnis

Was ist Geo-arbitrage und wie realisiere ich dieses? Wir alle haben manchmal mehr oder weniger damit zu kämpfen, unsere Rechnungen pünktlich bezahlen zu können und dem Leben von Gehalt zu Gehalt zu entkommen. Aber stell dir vor, dein aktuelles Einkommen wäre doppelt so viel wert wie sein jetziger Wert, so dass du dir doppelt so viele Dinge kaufen könntest, wie du dir derzeit leisten kannst. Klingt unmöglich? Nein!

Suchst du nach Möglichkeiten, mehr Geld zu sparen, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten und die Welt zu bereisen? Dann könnte Geo-arbitrage der richtige Lebensstil für dich sein. In diesem Artikel erklären wir dir, was Geo-arbitrage ist und warum sie eine so tolle Möglichkeit ist. Du erfährst, wie du Geo-arbitrage als Instrument auf deinem Weg in den Halbruhestand und in die Ortsunabhängigkeit nutzen kannst, um überall auf der Welt zu leben, wo du willst, und dabei jeden Monat genug Einkommen übrig zu haben, um deine Freizeitreisen zu finanzieren.

Egal, ob du reisen, das Leben in einem fremden Land kennenlernen oder einfach nur Geld sparen möchtest. Geo-arbitrage: Im Ausland für deutsche Leistungen arbeiten. Dies kann dir diese Möglichkeiten bieten!

Geo-arbitrage für digitale Nomaden

Wie klingt es für dich, ein besseres Leben für weniger Geld zu führen und dabei noch Geld zu sparen?

Wenn du eine starke Währung wie den Euro verdienst und sie in einem Land mit einer schwachen Währung ausgibst, z.B. in Teilen Südamerikas oder Asiens, kannst du dein Einkommen viel weiter strecken und den Wert jedes Dollars, den du verdienst, verdoppeln oder verdreifachen. Lebensmittel im Wert von 50 Euro, die du in den Deutschland oder der Schweiz kaufst, kosten in einem anderen Land, wie z.B. Thailand vielleicht nur 20 Euro. Das ist die Macht der Geo-arbitrage.

Geo-arbitrage ist ein Begriff, der von Tim Ferriss in „The 4-Hour Workweek“ populär gemacht wurde. Er bedeutet, dass du deinen Wohnort wechselst, um von niedrigeren Preisen zu profitieren, während du den gleichen oder einen höheren Lebensstandard erreichst. Wenn du dein Einkommen von zu Hause beibehalten oder sogar ein niedrigeres Einkommen akzeptieren kannst, aber in einem kostengünstigeren Land lebst, erhöhst du automatisch dein verfügbares Einkommen und kannst mehr sparen, mehr reisen und früher in Rente gehen!

Nicht selten fällt der Begriff Geo-arbitrage auch in Zusammenhang mit remote work oder im „Denglischen“ auch Remote-Arbeit. Also sprachlich komplett ins Deutsche übersetzt, „Fernarbeit“.

Was ist Remote-Arbeit?

Remote-Arbeit ist ein Arbeitsstil, der es Berufstätigen ermöglicht, außerhalb einer traditionellen Büroumgebung zu arbeiten. Sie basiert auf dem Konzept, dass die Arbeit nicht an einem bestimmten Ort erledigt werden muss, um erfolgreich zu sein.

Stell dir das so vor: Anstatt jeden Tag in ein Büro zu pendeln, um an einem bestimmten Schreibtisch zu arbeiten, können Remote-Arbeiter/innen ihre Projekte und Ziele umsetzen, wo immer sie wollen. Die Menschen haben die Flexibilität, ihre Tage so zu gestalten, dass sie ihr Berufs- und Privatleben in vollen Zügen genießen und friedlich koexistieren können.

Es hat ein kultureller Paradigmenwechsel stattgefunden, was die Gesellschaft als angemessenen Arbeitsplatz ansieht – und Remote-Arbeit profitiert von dieser neu gewonnenen Freiheit.

Welche Möglichkeiten gibt es in Zusammenhang mit Geo-arbitrage?

Bist du an Geo-arbitrage interessiert, damit du dein bestes Leben leben kannst und gleichzeitig auf dem Weg in den Vorruhestand bist? Wirf einen Blick auf die folgenden vier Möglichkeiten, wie du genau das tun kannst:

  1. Nimm einen Job im Ausland an
    Wenn du bereits online oder im Homeoffice arbeitest, ist das perfekt. Alles, was du brauchst, ist dein Computer und eine gute WiFi-Verbindung und du kannst von überall auf der Welt arbeiten. Viele Länder wie Thailand bieten ein Visum für digitale Nomaden, mit dem du langfristig bleiben kannst. Wenn du dich aber nicht mit dem Beantragen und Bezahlen von Visa herumschlagen willst und einen deutschen Pass hast, kannst du in die meisten Länder direkt mit einem Besuchervisum einreisen und alle paar Monate das Land wechseln, wenn das Besuchervisum abgelaufen ist.Wenn du immer noch in einem Büro festsitzt und einen Job hast, den du auch aus der Ferne erledigen könntest, versuche mit deinem Chef zu verhandeln, dass du von zu Hause aus arbeiten darfst. Wenn du nachweisen kannst, dass du produktiv bist und von zu Hause aus die gleichen oder bessere Ergebnisse erzielst, kannst du deine Arbeit vielleicht in ein anderes Land verlegen und die Geo-arbitrage ausnutzen.
  2. Lerne oder nutze vorhandene Fähigkeiten, um einen Fernjob zu finden.
    Heutzutage ist es einfacher denn je, online Geld zu verdienen. Wenn du noch nicht über die nötigen Fähigkeiten verfügst, kannst du dich in kostenlose oder günstige Online-Kurse einschreiben, um diese neuen Fähigkeiten zu erlernen und innerhalb weniger Wochen oder Monate kannst du anfangen, online Geld zu verdienen. Hier sind ein paar von vielen Möglichkeiten, die du in Betracht ziehen kannst:

    Online-Englischunterricht

    Der Einstieg in den Online-Deutschunterricht ist ganz einfach – vor allem, wenn du ein deutscher Muttersprachler bist. Du kannst einen billigen und seriösen TEFL-Kurs online absolvieren und dich für die meisten Online-Deutschlehrer/innen qualifizieren, die es gibt. In diesem Artikel von LatinHire erfährst du, wie du z.B. auch schnell einen Job als Online-Englischlehrer/in finden kannst.

    Online-Nachhilfe/ Coaching

    Wenn du dich in einem Fachgebiet sehr gut auskennst oder über ein ausgeprägtes Fachwissen verfügst, kannst du als Online-Nachhilfelehrer (z. B. Mathe, Chemie, Programmieren usw.) oder Coach (z. B. Business Coach, Life Coach usw.) tätig werden. Es gibt viele Websites, auf denen du als Freiberufler deine Nachhilfe- und Coachingdienste online anbieten kannst.

    Werbetexter/In

    Wenn du gut mit Worten umgehen kannst, solltest du in Erwägung ziehen, Werbetexter/in zu werden. Werbetexten ist Verkauf und Marketing mit Text. Viele Unternehmen suchen Texter/innen, die Inhalte für ihre Website, E-Mail-Kampagnen, Social-Media-Kampagnen usw. erstellen. Wenn du ein paar Kurse in Werbetexten belegst und dir ein Portfolio an Texten anfertigst, kannst du damit deinen Lebensunterhalt verdienen, während du im Ausland lebst!

    Andere Ideen für Online-Arbeiten sind Programmieren, Webdesign, UX-Design, Dropshipping, Bloggen, einen Youtube-Kanal starten, einen Online-Kurs erstellen, usw. Die Möglichkeiten sind endlos!

  3. Vermiete alle Immobilien, die du besitzt.
    Wenn du ein Haus, eine Wohnung oder gar Immobilien besitzt, kannst du in Erwägung ziehen, sie zu vermieten und das Geld in einem billigeren Land auszugeben. Angenommen, du brauchst in einem Land wie Mexiko oder Vietnam nur etwa 500-700 Euro, um komfortabel zu leben. Wenn du deine Immobilie für mindestens diesen Betrag vermieten kannst, kannst du alle deine Ausgaben im Ausland bezahlen, und wenn du deine Immobilie für mehr vermieten kannst, sparst du monatlich noch mehr!
  4. Haus- und Haustier-Sitting.Willst du keine Miete zahlen und etwas Zeit mit süßen Tieren verbringen? Wenn du Tiere magst und bereit bist, für ein paar Wochen bis hin zu einigen Monaten im Haus eines Fremden zu leben, kannst du es als Haussitter/in versuchen. Du wohnst kostenlos in Häusern und kümmerst dich im Gegenzug um das Haus und die Haustiere, während die Besitzer im Urlaub sind.Wenn du das mit einem Online-Job kombinierst, wohnst du nicht nur mietfrei, sondern verdienst auch noch Geld! Sobald du mehr positive Referenzen als Haussitter hast, kannst du sogar Geld für deine Dienste verlangen.

Das sind nur ein paar Ideen, wie du dir die Geo-arbitrage zunutze machen kannst. Vergiss nicht, dass du nicht viel Geld verdienen musst, um weniger auszugeben und mehr zu sparen als zu Hause. Selbst wenn du nur 1000-1500 Euro im Monat mit Online-Arbeiten verdienst und in einem Land lebst, in dem deine monatlichen Ausgaben 500-800 Euro betragen, hast du immer noch ein paar hundert Euro übrig, die du für die Rente sparen oder zur Verbesserung deiner Lebensqualität verwenden kannst!

Hast du Lust, Geo-arbitrage auszuprobieren? In welches Land würdest du zuerst ziehen?

Das ultimative Ziel von Geo-arbitrage ist es, die gleiche oder eine bessere Lebensqualität zu erreichen, die du derzeit hast, aber weniger auszugeben. Indem du weniger ausgibst, kannst du dein Geld mehr ausgeben und mehr erreichen (entweder mehr Kaufkraft oder mehr Ersparnisse).

Letztlich bietet dir geografische Arbitrage die Möglichkeit, dort zu arbeiten, wo du willst, in einem Umfeld und an einem Ort zu leben, der zu dir passt, und die Dienstleistungen, Unterhaltungsangebote und Annehmlichkeiten, die dein Leben angenehm machen, zu geringeren Kosten als in deinem Heimatland zu nutzen.

Das Ziel, weniger Geld auszugeben und deine Lebensqualität zu verbessern, wird insbesondere dadurch erreicht, dass du Folgendes möglich machst:

  • Senken deiner Wohnkosten
  • Senkung deiner Ausgaben für Lebensmittel, Versorgungsleistungen und Transport
  • Du wohnst in einer Umgebung, die du bevorzugst – in der Stadt, in den Bergen, am Strand, etc.
  • Zugang zu einer soliden Gesundheitsversorgung und zu Dienstleistungen, die weniger kosten als zu Hause
  • Zugang zu den von dir bevorzugten Unterhaltungsmöglichkeiten, Annehmlichkeiten und Vergnügungen – wie Nachtleben, Essen, Wein oder Kunst und Kultur
  • Ein möglicher Weg zu finanzieller Freiheit durch mehr Möglichkeiten zum Sparen oder mehr freie Zeit, um an einkommensschaffenden Projekten und Nebenjobs zu arbeiten

Für wen ist die Geo-arbitrage Strategie geeignet? Digitale Nomaden, unterbezahlte Fachkräfte

Die Praxis der Geo-arbitrage ist nicht für jeden geeignet, aber für einige Personengruppen ist sie definitiv gut geeignet:

  • Finanziell unabhängige Personen
  • Frühpensionierte
  • Digitale Nomaden
  • Fernarbeitnehmer
  • Freelancer
  • Influencer
  • Fireworker…

Plane deinen Umzug, bevor du Deine Reise antreten möchtest

So könnte deine Geo-arbitrage-Checkliste aussehen:

  • Habe ich Einkommensquellen?
    Berechne dein erwartetes Einkommen im Vergleich zu deinen Ausgaben. Reicht es aus, um bequem zu leben und Geld zu sparen?
  • Darf ich von jedem Ort aus fernarbeiten?
    Wenn du einen Vollzeit-Arbeitgeber hast, ist Kommunikation das A und O. Lass dir zuerst bestätigen, dass es in Ordnung ist, von einem anderen Land aus fernzuarbeiten.
  • Habe ich das richtige Visum?
    Viele Länder bieten lange Touristen- und Geschäftsvisa an, aber wenn du länger an einem Ort bleiben willst, brauchst du etwas Formelleres. In einigen Ländern kannst du auch eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten. Mexiko zum Beispiel bietet ein temporäres Aufenthaltsvisum für ausländische Staatsangehörige an, die sechs Monate bis vier Jahre bleiben wollen.
  • Habe ich meine Finanzen im Griff?
    Du ziehst nicht ins Ausland, ohne ein gewisses finanzielles Polster zu haben. Lege Ersparnisse für den Notfall an. Unser Budget-Guide für digitale Nomaden bietet viele Tipps, die dir helfen, dein Geld zu verwalten. Du solltest auch Investitionen für dich arbeiten lassen. So machst du das Beste aus der Geoarbitrage. Lies unseren Artikel über die besten Investitionen für die Altersteilzeit.
  • Bin ich kranken- und unfallversichert?
    Ein gesundheitliches Problem oder ein Unfall während deines Auslandsaufenthalts kann deinen Geo-arbitrage-Lebensstil zum Scheitern bringen. Versicherungsunternehmen wie World Nomads bieten erschwingliche Reiseversicherungen an, die sicherstellen, dass du abgesichert bist, wenn etwas Unerwartetes passiert. Wenn du über deinen Arbeitgeber krankenversichert bist, erkundige dich, ob es in deinem Zielland internationale Kliniken gibt, die dich behandeln können. Wenn du im Inland wohnst, sollte deine Krankenversicherung dich auch in einem anderen Staat oder einer anderen Provinz abdecken.
  • Habe ich einen Platz zum Leben?
    Recherchiere im Vorfeld auf seriösen Websites und lies das Kleingedruckte in den Wohnungsverträgen. Wenn du die Unterkünfte erst einmal in Augenschein nehmen möchtest, kannst du auch ein paar Tage oder Wochen in einem Hostel oder Hotel wohnen. Informationen darüber, wie du eine Unterkunft im Ausland findest, findest du in unserem Leitfaden für digitale Nomaden. Vom Housesitting bis hin zu Hotels mit längeren Aufenthalten gibt es unzählige Möglichkeiten, eine Unterkunft zu finden.
  • Gibt es COVID-19-Beschränkungen in meinem Zielland?
    Es scheint, dass dies eine ständige Überlegung sein wird. Wenn du in ein anderes Land ziehst, musst du wahrscheinlich einen negativen Test und/oder eine Impfung nachweisen. Bei einem Umzug innerhalb des Landes gibt es diese Bedenken möglicherweise nicht.

 

Wir arbeiten unentgeltlich. Wenn Du uns unterstützen möchtest und planst, online einzukaufen, dann  klicke auf diesen Link.

Induktionskochfeld statt Gas
Tipps

Alternativen zu Gas

Wärmepumpen Wenn dein Haus mit einem Gasofen oder einem Gaskessel beheizt wird, werden Schadstoffe in dein Haus und Kohlenstoff in unser Klima abgegeben. Wenn Gas

Mehr Lesen »

Weitere Blogbeiträge

Chromebook Spin 713
Allgemein

Acer Chromebook Spin 713

Wir haben hier etwas Aufregendes, ein Notebook mit einer ganzen Reihe von Neuheiten. Das Acer Spin 713 ist eines der ersten Chromebook-Notebooks, das Thunderbolt 4

Mehr lesen »
Allgemein

TV Tischhalterung und Wandhalterung

Eine schwenkbare TV Tischhalterung alternativ zu einer Fernseher Wandhalterung. Eine Tischhalterung ist eine gute Lösung, alternativ zur LCD TV ✶ Wandhalterung, wenn ein TV Bildschirm mit einer

Mehr lesen »