Alternatives Heizen – Möglichkeiten Deine Wohnung auch im Notfall zu heizen

Inhaltsverzeichnis

Wenn in den kälteren Monaten die Gas- und Ölpreise ins unermessliche steigen oder der Strom für eine Weile ausfällt, brauchst du eine sichere, zuverlässige Möglichkeit, dein Haus zu heizen. Hier sind einige der besten und sichersten alternativen Möglichkeiten, dein Haus zu heizen, wie z.B. Elektroheizungen.

Hier sind die 10 besten Möglichkeiten, um eine Wohnungen auch ohne Zentralheizung zu heizen.

Transportable Lösungen

Ich beginne mit den tragbaren Lösungen zum Heizen einer kleinen Wohnung ohne Heizungskanäle.

Das ist etwas für Leute, die keine eigene Wohnung haben oder die nur eine vorübergehende Lösung suchen, bis sie etwas Dauerhaftes finden.

Elektrische Flächenheizungen

Elektrisch betriebene Flächenheizungen sind Heizungen mit geringer Wattzahl, die zum Beheizen kleiner Räume verwendet werden können. Sie haben ein paar Vor- und Nachteile.

Vorteile von elektrischen Flächenheizungen

  • Kostengünstig in der Anschaffung
  • Einfach zu bedienen
  • Kostengünstig im Betrieb
  • Nimmt nicht viel Platz weg
  • Heizt schnell auf

Ein elektrischer Flächenheizer ist schon für weniger als 100,- Euro zu haben.

Du kannst sie in den meisten Haushaltswarengeschäften oder z.B. auch im Onlinehandel, wie bei Amazon kaufen und brauchst keine besonderen Fähigkeiten, um sie zu installieren. Eigentlich musst du ihn nur anschließen.

Die meisten dieser Heizgeräte haben eine niedrige Wattzahl, so dass sie im Betrieb nicht viel kosten. Außerdem heizen sie schnell auf und nehmen kaum Platz weg. Diese Eigenschaften machen sie ideal für kleine Räume, in denen es nicht sehr kalt wird.

Nachteile von elektrischen Wandheizungen

  • Kann einen großen Raum nicht aufheizen
  • Verteilt die Wärme nicht sehr gut
  • Muss in der Nähe einer Steckdose stehen

Wenn du eine kleine Wohnung in einer kalten Region hast, wirst du vielleicht feststellen, dass eine Wandheizung nicht stark genug ist, um die ganze Wohnung effektiv zu beheizen. Da sie keine Lüftungsschächte oder große Ventilatoren haben, um die Wärme zu verteilen, kann es sein, dass einige Bereiche der Wohnung kälter sind als andere.

Außerdem musst du in der Nähe einer Steckdose sein, da die Kabel dieser Heizgeräte in der Regel nicht sehr lang sind.

Zum Glück musst du dich nicht auf eine dieser Heizungen beschränken. Solange dein Stromnetz das aushält, kannst du so viele Wandheizungen in deiner Wohnung aufstellen, wie du brauchst.

Elektrische Heizlüfter

Diese Heizungen sind leistungsstärker als Wandheizungen und haben Ventilatoren, die die heiße Luft im Raum verteilen. Der Hauptvorteil dieser Art von Heizung gegenüber einem elektrischen Wandheizgerät ist, dass ein elektrischer Heizlüfter in der Regel leistungsstärker ist. Selbst ein kleiner elektrischer Heizlüfter kann mit über 1.500 Watt arbeiten.

Dadurch kann er größere Räume bei kälteren Temperaturen beheizen als ein Wandheizkörper.

Ein elektrischer Heizlüfter kann einen Raum mit einer Größe von 300 Quadratmetern beheizen.

Wenn du dir zwei dieser Heizlüfter zulegst, kannst du problemlos eine kleine Einzimmerwohnung beheizen.

Und nicht nur das: Elektrische Heizlüfter kosten nicht viel und können sogar als Kaminmodelle gekauft werden. Elektrische Kamine sind schön anzusehen und können sogar mit einer Fernbedienung bedient werden.

Der Nachteil dieser Heizgeräte ist, dass sie im Betrieb teurer sein können und dass du möglicherweise nicht mehr als ein Gerät am selben Stromkreis betreiben kannst.

Außerdem werden diese Öfen heiß, so dass du kleine Kinder, Haustiere und alles, was durch die Hitze beschädigt werden könnte, vom Ofen fernhalten musst.

Ölheizstrahler und Ölradiatoren

Elektrische Ölheizstrahler oder auch Ölradiatoren sehen aus wie herkömmliche Heizkörper, aber statt an die Rohrleitungen, die Gasleitungen und den Stromkasten angeschlossen zu werden, werden sie einfach in eine Steckdose gesteckt. In ihrem Inneren befindet sich ein Öl, das erhitzt werden kann, um Strahlungswärme zu erzeugen.

Der Vorteil dieser Art von Heizung ist, dass sie effizienter arbeitet als ein elektrischer Heizlüfter. Da es keine Ventilatoren gibt, musst du auch keinen lauten Ventilator hören, während du fernsiehst oder versuchst zu schlafen.

Diese Heizungen fühlen sich auch relativ kühl an und sind daher nicht so gefährlich wie elektrische Heizlüfter.

Der Nachteil dieser Art von Heizgeräten ist, dass es eine Weile dauern kann, bis sie warm werden. Außerdem hat er die gleichen Leistungsbeschränkungen wie ein elektrischer Heizlüfter. Außerdem nimmt ein elektrischer Ölheizstrahler mehr Platz ein als andere elektrische Heizgeräte und sieht nicht gerade schön aus.

Rechne damit, dass du für diese Art von Heizgerät zwischen 50,- Euro und 150,- Euro bezahlen musst.

Ethanol-Kamine und Feuerstellen

Ethanolkamine sind kleine Feuerstellen, die mit Ethanol betrieben werden.

Es gibt Kamine, die mit einem Gel oder flüssigem Bio-Ethanol betrieben werden. Diese Feuerstellen sind sehr praktisch, weil sie ein sauberes Feuer ohne Belüftung erzeugen. Man sagt sogar, dass der Betrieb eines solchen Kamins dem Betrieb einer Kerze entspricht.

Der Nachteil dieser Kamine ist, dass sie in der Regel entweder zu wenig Leistung haben oder überteuert sind.

Damit meine ich, dass kleinere Feuerstellen nicht viel Wärme liefern und größere eine Menge Brennstoff verbrennen, was teuer werden kann.

Außerdem arbeitest du mit einer brennenden Flamme, so dass es nicht sicher ist, diese Art von Heizgerät allein zu betreiben. Das bedeutet, dass du einen weiteren Ofen brauchst, den du benutzen kannst, wenn du nicht zu Hause bist oder wenn du schläfst.

Mobile Gaskamine

Ein Gaskamin ist eine gute Alternative zu einem Holzkamin, weil du dir keine Gedanken über das manuelle Nachlegen von Brennstoff machen musst. Außerdem lässt sich ein Gaskamin leichter entlüften und setzt keinen Rauch und keine Asche frei, wie es bei einem Holzkamin der Fall sein kann.

Mobiler Gaskamin

Der Nachteil ist, dass diese Heizgeräte an die Gasleitung angeschlossen werden müssen und in der Installation sogar teurer sein können als ein Holzkamin.

Außerdem kann es sein, dass ein Gaskamin, genau wie ein Holzkamin, in deiner kleinen Wohnung nicht legal installiert werden kann.

Verwende einen „katalytischen“ Gasheizer

Gasheizungen mit Katalysator heizen ein Element auf, das die Wärme an den Raum abstrahlt. Moderne Modelle sind sehr effizient und können geschlossene Räume beheizen, auch Wohnmobile. Trotzdem ist es wahrscheinlich sicherer, sie neben einem leicht geöffneten Fenster aufzustellen. Beachte, dass diese Modelle in der Regel einen Propantank benötigen, um richtig zu funktionieren, und dass sie wie Öfen ordnungsgemäß gewartet werden müssen.

Kerosinheizungen

Kerosinheizungen liefern eine enorme Wärmemenge und sind extrem mobil. Du kannst sogar Kerosinheizungen kaufen, die an der Wand befestigt werden können.

Allerdings hat die Verwendung von Kerosinheizungen auch viele Nachteile. Zunächst einmal können diese Heizgeräte gefährlich sein und es wird empfohlen, sie nie unbeaufsichtigt zu lassen.

Diese Heizgeräte haben eine offene Flamme, die einer kleinen Wohnung schnell den Sauerstoff entzieht, so dass du ein Fenster zum Lüften öffnen musst.

Ein weiteres Problem ist, dass viele Wohnkomplexe keine Kerosinheizungen erlauben. Selbst wenn du einen Kerosinheizofen in deiner Wohnung haben kannst, wirst du möglicherweise keinen günstigen Brennstoff dafür finden.

Kerosin wird von Jahr zu Jahr schwieriger zu finden und teurer.

Außerdem können Kerosinheizungen schnell schmutzig werden und haben Dochte, die ausgetauscht werden müssen. Das bedeutet, dass du jede Woche Zeit und Geld aufwenden musst, um den Ofen zu reinigen und den Docht zu ersetzen.

Ein Kerosinheizgerät kostet normalerweise zwischen 100,- Euro und ,- Euro.

Eine Kerzenheizung bauen

Kerzenwärmer selber bauen

Kerzen allein sind nicht die beste Wärmequelle, wenn du nach Möglichkeiten suchst, dein Haus im Notfall zu heizen. Sie erzeugen nicht viel Wärme und stellen eine Brandgefahr für das Haus dar. Wenn du jedoch keine andere Wärmequelle hast und eine Heizung brauchst, kannst du mit ein paar Tontöpfen einen einfachen Kerzenofen bauen. Vergiss nicht, dass auch von diesem Heizgerät eine Brandgefahr ausgeht, also halte es außerhalb der Reichweite von Kindern, Haustieren und ungeschickten Erwachsenen.

Gasheizgeräte für Innenräume

Propangas Raumheizer für Innenräume sind eine saubere Alternative zu Kerosin und die meisten von ihnen können ohne Strom betrieben werden.

Wie bei den zuvor genannten Heizgeräten gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile bei ihrer Verwendung.

Vorteile von Gas-Raumheizungen

  • Kann für den Betrieb mit Erdgas oder Propangas gekauft werden
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Verbrennt sauberer als Kerosin
  • Kann eine Menge Wärme erzeugen
  • Schaltet die Hitze sofort ab

In diesen Zeiten ein komplziertes Thema. Doch In Gegenden, in denen Erdgas verfügbar ist, können Gas-Raumheizer für den Betrieb mit Erdgas gekauft werden. Sie können auch mit Propangas betrieben werden, das im ganzen Land erhältlich ist. Dieser Brennstoff ist nicht auf das Stromnetz angewiesen und funktioniert daher auch bei einem Stromausfall.

Die Heizgeräte sind außerdem klein und günstig in der Anschaffung. Du kannst eine tragbare Gasheizung für weniger als 150,- Euro kaufen.

Diese Heizgeräte verbrennen auch viel sauberer als Kerosin und du musst dich nicht darum kümmern, die Filter zu wechseln oder die Bauteile des Heizgeräts nach jedem Betrieb zu reinigen.

Außerdem gibt ein tragbarer Gasheizer eine Menge Wärme ab, und zwar sofort. Du kannst sogar ein lebendiges Feuer sehen, während er deine kleine Wohnung aufwärmt.

Nachteile bei der Verwendung von Gas-Raumheizungen

  • Angelegenheiten der Sicherheit
  • Gesundheitliche Aspekte

Es gibt eigentlich nur zwei große Nachteile bei der Verwendung von Gas-Raumheizern. Leider ist jeder dieser Punkte ein zwingendes Argument dafür, keinen Gas-Raumheizer in deinem Haus zu verwenden.

Der erste Punkt ist der der Sicherheit. Wenn du mit einem gasbetriebenen Heizgerät arbeitest, entsteht in deinem Haus ein lebendiges Feuer.

Dieses Feuer muss überwacht werden und Kinder und Haustiere müssen davon ferngehalten werden.

Zusätzlich zu den Sicherheitsproblemen, die durch die Flamme verursacht werden, kann das Gas auch noch austreten. Ein Gasleck kann nicht gesehen werden und ist daher oft schwer zu entdecken. Sicher, du kannst ein Gasleck riechen, aber was ist im Winter, wenn deine Nase vielleicht verstopft ist? Zusätzlich zu diesem unsichtbaren Sicherheitsproblem gibt es noch ein weiteres unsichtbares Sicherheitsproblem in Form von Kohlenmonoxid.

Vergiss nicht, dass du ein Feuer in deinem Haus brennst und dieses Haus mit dir um Sauerstoff konkurriert. Wenn du die Flamme lange genug brennen lässt, kannst du dir eine Kohlenmonoxidvergiftung zuziehen.

Das Gesundheitsproblem entsteht durch zu hohe Luftfeuchtigkeit. Ventless-Gasheizungen können ein Feuchtigkeitsproblem in deiner Wohnung verursachen.

Wenn du dich für diese Lösung entscheidest, solltest du dir auch diese Luftentfeuchter ansehen. Sie sind GERÄUSCHARM und haben einen guten Preis.

Dies kann schließlich zu Schimmel und Mehltau in deiner Wohnung führen, was wiederum zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Speckstein-Heizungen

Speckstein Heizen

Speckstein ist ein sehr zuverlässiger Wärmeabsorber und überhitzt nicht so leicht. Wenn du also einen tragbaren Specksteinblock neben einer Wärmequelle wie einem Ofen oder einer Heizung aufstellst, nimmt er die Wärme schnell auf und strahlt sie dann stundenlang wieder nach außen ab. Außerdem eignen sie sich hervorragend als Bettwärmer, wenn du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, dein Haus zu heizen, und sie können in Notfällen auch für andere Satellitenheizungen verwendet werden, ohne dass die Gefahr eines Feuers besteht.

Permanente Lösungen

Für Menschen, die eine kleine Wohnung besitzen, ist es meist am sinnvollsten, sich für eine dauerhafte Heizlösung zu entscheiden.

Das gilt vor allem, wenn du an einem Ort wohnst, an dem regelmäßig geheizt werden muss. Zum Glück gibt es viele beliebte dauerhafte Heizlösungen, die du in deiner Wohnung installieren kannst, ohne dass du Leitungen in deinem kleinen Haus verlegen musst.

Dazu gehören Minisplits, elektrische Fußbodenheizungen, Gaskamine und Holzkamine.

Mini-Split-Heizung und -Klimaanlagen

Mini-Split-Heiz- und Klimageräte sind derzeit die beliebtesten dauerhaften HLK-Lösungen für kleine Räume.

Diese Heizgeräte bieten viele Vorteile und haben nur wenige Nachteile.

Vorteile von Mini-Split-Heizungen und -Klimaanlagen

  • Effizient beim Heizen und Kühlen
  • Nimmt keinen Platz auf dem Boden weg
  • Moderne elektronische Funktionen
  • Relativ preiswert im Vergleich zu anderen dauerhaften Heizoptionen
  • Besser für die Umwelt

Heizungskanäle verlieren bis zu 25% ihrer Wärme durch das Kanalsystem. Das ist ineffizient und eine unnötige Verschwendung von Brennstoff. Da Minisplits die Wärme direkt und ohne Rohrleitungen liefern, verbrauchst du weniger Brennstoff, was besser für die Umwelt und deinen Geldbeutel ist.

Diese Heizungen sind auch sehr platzsparend, was für kleine Wohnungen und kleine Häuser ideal ist. Sie sind besonders platzsparend, weil sie an der Wand montiert werden und keinen Platz auf dem Boden benötigen.

Eine weitere Eigenschaft, die sie zum Platzsparen prädestiniert, ist, dass sie ein separates Klimagerät für das Fenster überflüssig machen. Das bedeutet, dass du nicht mehr den ganzen Winter über ein separates Klimagerät lagern musst.

Mit einem Mini-Split profitierst du auch von der modernen Elektronik.

Dazu gehören zum Beispiel eine Zeitschaltuhr, eine Fernbedienung und sogar ein eingebauter Luftentfeuchter. Das sind Annehmlichkeiten, die du bei einem Kamin oder sogar einer Fußbodenheizung nicht findest.

Der Preis für diese Art von Heizung ist auch relativ günstig. Du kannst ein Mini-Split-Heiz- und Klimagerät, das bis zu 800 Quadratmeter heizen und kühlen kann, für weniger als 1.000,- Euro kaufen. Darüber hinaus bekommst du wahrscheinlich einen Rabatt oder einen steuerlichen Anreiz für den Kauf.

Nachteile von Mini-Split-Heizungen und -Klimaanlagen

  • Installation
  • Betriebskosten
  • Ästhetik

Ein Nachteil dieser Art von Heizung ist, dass du einen Fachmann brauchst, der sie für dich installiert. Das liegt daran, dass diese Heizungen perfekt installiert werden müssen, sonst arbeiten sie nicht so effizient.

Wenn du sie selbst einbaust, funktioniert sie vielleicht, aber nicht so gut, wie sie sollte. Die Preise für die Installation variieren, also musst du dich umsehen, bis du einen Installateur findest, mit dem du zufrieden bist.

Mini-Split-Heizungen kosten weniger als Heizungen mit Kanälen und sind sehr effizient. Allerdings sind die Kosten für Erdgas und Holz immer niedriger als die Kosten für Strom. Das macht Gas- und Holzkamine zu den günstigsten Heizungsarten.

Ein weiteres Problem, das manche Leute mit Minisplits haben, ist, dass sie nicht mögen, wie sie an der Wand montiert aussehen. Das ist eher eine persönliche Vorliebe, aber es ist sicher, dass sie auffälliger sind als ein Lüftungsschacht.

Elektrische Fußbodenheizungen

Eine elektrische Fußbodenheizung kann unter Laminatböden, Keramikböden und sogar Teppichböden verlegt werden. Diese Heizungen machen ein Haus richtig gemütlich, da sie vom Boden aus heizen.

Aber genau wie die anderen Heizsysteme haben auch sie ihre Vor- und Nachteile.

Vorteile von Fußbodenheizungen

  • Sie verbrauchen nur wenig Strom
  • Die Wärme wird gleichmäßig im Raum verteilt
  • Leiser und unauffälliger Betrieb

Fußbodenheizungen brauchen nicht viel Strom. Zum Beispiel verbraucht eine 6 mal 3 Fuß große Fußbodenheizung nur 180 Watt.

Die Wärme, die von Fußbodenheizungen ausgeht, wird gleichmäßig im ganzen Raum verteilt. Sie beginnt am Boden und steigt auf natürliche Weise nach oben, so dass du keine kalten Stellen in den Räumen deines Hauses hast.

Da sich die Heizung auf dem Boden befindet, kannst du sie weder hören noch sehen.

Nachteile von Fußbodenheizungen

  • Installation
  • Heizleistung
  • Kosten

Leider sind diese Heizungen nichts für Leute, die bereits mit ihrem Boden zufrieden sind. Das liegt daran, dass die Heizung unter dem Bodenbelag verlegt werden muss.

Entweder musst du deinen Fußboden aufreißen oder einen neuen Boden verlegen, um die Heizmatten zu verlegen.

Diese Heizmatten sind auch nicht für alle Situationen stark genug.

Menschen, die in kalten Klimazonen leben, werden feststellen, dass diese Heizungen nur als Zusatzheizungen funktionieren und dass sie für die kalten Wintermonate eine weitere Heizungsart installieren müssen.

Fußbodenmatten können auch teuer sein.

Eine Fußbodenheizungsmatte mit einer Größe von 6 mal 3 Fuß kostet etwa 125,- Euro. Das hört sich vielleicht nicht viel an, aber es kann sich schnell summieren. Außerdem musst du auch für einen neuen Bodenbelag bezahlen, was sehr teuer werden kann.

Holzkamine

Holzkamine können einer Wohnung viel Charakter verleihen und sie können eine kleine Wohnung sehr schnell aufheizen. Außerdem können die Kosten für das Heizen mit Holz für manche Menschen kostenlos und für andere sehr günstig sein.

Der Nachteil beim Heizen mit einem Holzkamin ist, dass die Installation teuer sein kann und es nicht immer möglich oder sogar legal ist, einen solchen in einer Wohnung aufzustellen.

Vergiss nicht, dass diese Öfen einen Schornstein brauchen, also kannst du sie nur im obersten Stockwerk einbauen.

Eine Kerosinheizung anfeuern

Kerosin ist ein traditioneller Brennstoff. Auch für Kerosinheizungen, der seit vielen Jahren zum Heizen verwendet wird. Es kann auch eine gute Alternative für Notheizungen sein – aber nur, wenn du die richtigen Vorkehrungen triffst. Du musst einen kleineren Heizstrahler für Innenräume wählen, am besten ein Modell ohne Entlüftung, das so wenig Rauch wie möglich abgibt. Außerdem ist es eine gute Idee, den Heizstrahler neben ein Fenster zu stellen und das Fenster leicht zu öffnen. Das hilft, die Dämpfe und den starken Geruch loszuwerden.

Abschließende Überlegungen

Es gibt viele verschiedene Heizmöglichkeiten für kleine Wohnungen.

Welche du für deine Wohnung auswählst, hängt von den Besitzverhältnissen der Wohnung, dem örtlichen Klima und deinem Budget ab.

Wir arbeiten unentgeltlich. Wenn Du uns unterstützen möchtest und planst, online einzukaufen, dann  klicke auf diesen Link.

Induktionskochfeld statt Gas
Tipps

Alternativen zu Gas

Wärmepumpen Wenn dein Haus mit einem Gasofen oder einem Gaskessel beheizt wird, werden Schadstoffe in dein Haus und Kohlenstoff in unser Klima abgegeben. Wenn Gas

Mehr Lesen »

Weitere Blogbeiträge