Apple M1 Mac: Was gibt’s Neues?

Inhaltsverzeichnis

Apple hat seinen Hut in den Ring geworfen, um die anderen CPU-Prozessoren aus dem Rennen zu werfen. Die Marke hat endlich ihren neuen Apple M1 Chip vorgestellt, einen echten Apple ARM Prozessor. Er verspricht eine blitzschnelle Leistung, die ihresgleichen sucht.

In diesem Leitfaden erfährst du, wie der neue Apple M1 Chip gegen den Branchenveteranen Intel kämpft. Wenn du vorhast, auf Apple umzusteigen, oder einfach nur mehr darüber wissen willst, wie er funktioniert und was du von ihm haben kannst, lies weiter.

Was ist der Apple M1 Chip?

Vom Intel zum Apple M1 Chip - Ein Ueberblick

Vorbei sind die Zeiten, in denen Intel und Apple in Harmonie lebten, denn Apple plant, Intel-Chips aus seinen Computern zu entfernen. Sie haben jetzt ihren eigenen ARM-Silizium-Prozessor, der sich selbst als System on a Chip (SoC) bezeichnet. Er soll die Intel-Chips ersetzen, die derzeit in den MacbooksRead More Reviews.

Bei einer typischen Hochleistungs-Workstation oder einem Rechner sind CPU und GPU getrennt, um mehr Rechenleistung zu erhalten. Dann werden sie mit verschiedenen Computerelementen wie Arbeitsspeicher, Cache und Speicher verbunden. Mit dem M1 SoC brauchst du nur diesen einen mächtigen Chip, da er die gesamte Rechen- und Grafikleistung bewältigen kann.

Der Apple M1-Chip verfügt außerdem über einen einheitlichen Speicher mit maximal 16 GB RAM, was schon sehr beeindruckend ist. Wie der A14-Chip im iPhone 12 wird auch der M1-Chip im 5-Nanometer-Verfahren (nm) hergestellt. Dies ist wahrscheinlich der leistungsstärkste Chip, den Apple je hergestellt hat. Er bietet eine 3,9-mal schnellere Videoverarbeitung und eine 7,1-mal schnellere Bildverarbeitung.

Durch die Integration all dieser Komponenten werden Aufgaben beschleunigt und die Produktivität der täglichen Mac-Nutzer/innen gesteigert.

Wie funktioniert der Apple M1 Chip?

Genau wie bei den anderen Intel Core Prozessoren spielen maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle für den Erfolg des Apple M1 Chips. Zur Bewältigung von KI-Aufgaben verfügt er über eine eigene spezielle neuronale Engine mit 16 Rechenkernen. Die neuronale Engine ist eine Mac-Anwendung, die maschinelle Lernaktivitäten wie Spracherkennung, Bildverarbeitung und vieles mehr beschleunigt.

Laut Apple kann das MacBook Air mit M1-Chip Aufgaben des maschinellen Lernens im Vergleich zum MacBook Air mit Intel-Prozessor neunmal schneller erledigen.

Der Apple M1-Chip verspricht viel, aber wie die begeisterten Kritiken treuer Apple-Kunden seit seiner Markteinführung im letzten Jahr, 2020, zeigen, scheint er sein Potenzial auch zu erfüllen.

Was bietet der Apple M1 Chip?

Der M1-Chip mag viel versprechen, aber kann er das auch wirklich halten? Was bietet der Apple M1 mit seinem 8-Kern-Grafikprozessor, der 8-Kern-CPU mit vier Leistungs- und vier Effizienzkernen und der 16-Kern-Neural-Engine mit einem einheitlichen Speicher von bis zu 16 GB wirklich?

Längere Batterielaufzeit mit dem M1 Chip

Durch die Integration mehrerer Computerelemente in einen Silizium-ARM-Prozessor werden Berechnungen und Verarbeitungen effizienter durchgeführt. Aber was wird dieser enormen Geschwindigkeit geopfert? Nun, nicht die Akkulaufzeit!

Der M1-Chip ist im Vergleich zu allen anderen Macs, die Apple auf den Markt gebracht hat, effizienter bei der Erhaltung der Akkulaufzeit. Bei den M1-Macbook-Modellen ermöglicht der Chip eine Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden bei grundlegenden Aufgaben wie dem Surfen im Internet und bis zu 20 Stunden bei der Wiedergabe von Filmen über Apple TV.

Schnellerer Prozessor

Schnellerer Prozessor

Intel Core ist in der Branche der Inbegriff für die Leistung mobiler Chips, aber wenn man so lange unangefochten ist, kann man auch mal nachlassen, wenn es um Innovationen geht. Jetzt konkurriert Intel mit AMD und dem Apple M1 Chip, die beide Intels Produkte der 10.

Der Apple M1 Chip verfügt über eine 8-Kern-CPU, die mit einem 8-Kern-Grafikprozessor integriert ist und eine sechsmal schnellere GPU-Leistung und eine bis zu 3,5-mal schnellere CPU-Leistung als alle anderen Chips der Konkurrenz bietet. Der Chip ist so konzipiert, dass er die Konkurrenz in allen Leistungsbereichen übertrifft und dabei nur 25 % seiner Akkulaufzeit verbraucht.

Die neuronale Engine des M1 mit 16 Kernen kann 11 Billionen Aktionen pro Sekunde ausführen und ist damit bis zu 15-mal schneller als die Vorgängergeneration der Modelle, die auf den M1 umgestellt wurden.

Neue Sicherheitsfunktionen im Apple M1 Chip

Eine der großartigen Eigenschaften des Apple M1 Chips ist die Kombination neuer Sicherheitsaspekte, die mehr Schutz für Mac-Nutzer/innen bieten. Die neuen M1-MacBook-Modelle haben keinen T2-Chip mehr, da das System, das dessen Sicherheitsfunktionen unterstützte, vollständig in den Apple M1-Chip integriert wurde. Dazu gehört auch die Face ID-Authentifizierung.

Der M1 Chip ist mit der neuesten Generation von Secure Enclave ausgestattet, einem erstklassigen Speichercontroller mit AES-Verschlüsselung und hardwareverifiziertem sicherem Laufwerk. Nach eigenen Angaben hat Apple neue Sicherheitsvorkehrungen entwickelt, die auf dem Code-Execution-Design des M1 beruhen.

Rosetta 2

Mit dem Wechsel von Intel-Chips zu Apples eigenem M1 ARM-Prozessor kam auch Rosetta 2. Rosetta 2 ist ein Emulator, der es ermöglicht, Anwendungen, die für Intel-Hardware entwickelt wurden, auch auf M1-Chip-betriebenen Rechnern auszuführen.

Da der Apple M1 Chip noch relativ neu ist, haben sich noch nicht alle Entwickler/innen dazu entschlossen, ihre Programme reibungslos oder nativ auf dem M1 laufen zu lassen. Hier kommt Rosetta 2 ins Spiel und vermittelt zwischen den beiden Parteien.

In den meisten Fällen fordert die Ausführung von Anwendungen auf einem Emulator einen hohen Tribut an die Gesamtleistung und Geschwindigkeit des Rechners. Nicht so bei M1-betriebenen Macs. Dank Rosetta 2 läuft die Übersetzung dieser Art von Apps nahtlos im Hintergrund.

Apple M1: MacOS Monterey Neue Funktionen

Apple M1 - MacOS Monterey Neue Funktionen

In Apples neuestem Rollout neuer Mac-Computer wird Intel komplett aus dem Spiel genommen, da alle Modelle mit dem M1 Apple Silicon ausgestattet sein werden. Diese Trennung wird Intel-Macs auf unbestimmte Zeit beeinträchtigen, da sie einige der Funktionen des neuen macOS Monterey nicht ausführen können.

macOS Monterey ist ein Update für Apples Desktop-Betriebssystem, das im Herbst erscheint. Das Update enthält aufregende neue Funktionen, die dein Mac-Benutzererlebnis verbessern werden.

FaceTime Portrait Modus

Eines der frustrierendsten Dinge bei der Arbeit von zu Hause aus ist der chaotische Hintergrund, der in Meetings immer wieder vorkommt. Gut, dass macOS Monterey eine neue Funktion namens Porträtmodus enthält.

Im Porträtmodus wird der Hintergrund automatisch unscharf und dein Gesicht bleibt scharf, wenn du Facetime benutzt. Diese neue Funktion ist exklusiv für M1-betriebene Macs – wenn du also noch einen Intel-Mac verwendest, kannst du dich während deiner FaceTime-Chats nicht vor dem Hintergrund verstecken.

Spatial Audio bei FaceTime

Wenn die Arbeit von zu Hause aus weitergeht, werden virtuelle Meetings mehr oder weniger zu einem typischen Arbeitstag gehören – und das seit Jahren. Apple hat sich dafür entschieden, FaceTime mit einer Reihe von neuen Funktionen in den M1 Macs zu einem optimalen Ort für virtuelle Meetings zu machen. Eine der großartigen Funktionen ist die Unterstützung von Spatial Audio in FaceTime.

Mit Spatial Audio hast du das Gefühl, mit deinen Kolleginnen und Kollegen in einem Raum zu sein, denn die Sprachisolierung wird verbessert und Hintergrundgeräusche werden reduziert. Diese Funktion macht es einfacher, die sprechende Person zu erkennen, da es so aussieht, als käme der Ton aus dem Porträt der Person.

Live-Text-Funktion

Live-Text-Funktion

Erinnerst du dich an die Zeiten, in denen du deine Vorlesung an der Tafel abfotografiert hast und jeden Buchstaben auf deinem Computer abschreiben musstest? Nun, diese unnötigen, arbeitsintensiven Aufgaben gehören der Vergangenheit an, dank eines neuen Apple-Updates im iOS 15, das auch im macOS Monterey enthalten ist. Neue M1 Mac-Nutzer/innen mit macOS Monterey werden mit der Live-Text-Funktion überrascht sein.

Mit der Live-Text-Funktion kannst du Text aus einem Bild auf dein Gerät kopieren, Wörter aus sieben Sprachen übersetzen und verschiedene Szenarien und Objekte auf deinem Foto in Echtzeit erkennen. Diese Funktion nutzt die Technologie des maschinellen Lernens, die eine automatische optische Zeichenerkennung verwendet, um fast alles auf deinem Bildschirm zu erkennen.

Die Live-Text-Funktion bietet den Nutzern eine andere Art von Komfort und ist eines der am meisten erwarteten Tools im neuen Apple OS Update. Diese Funktion ermöglicht es den Nutzern, mit geschriebenem Text in einem Bild zu interagieren – ganz einfach und mit sofortigen Ergebnissen. Wenn du auf die Adresse in einem Bild klickst, erfährst du die genauen Navigationsdetails und kannst sie sogar automatisch zu deinem Adressbuch hinzufügen.

Neue AR-Objekt-Erfassung

Apple M1 Mac hat eine neue Augmented Reality (AR) Object Capture Funktion eingeführt, die es Entwicklern und Nutzern ermöglicht, zweidimensionale Objektfotos ganz einfach in realistische 3D-Modelle zu verwandeln. Laut Apple machen iOS 15 und macOS Monterey den Prozess des Erfassens und Renderns von 3D-Objekten effizienter, da er nun nur noch wenige Minuten dauert.

Die neue Funktion zur Erfassung von AR-Objekten öffnet viele Türen für Entwickler/innen, die Apps in neuen Frameworks programmieren wollen. Die Welt der Augmented Reality wird immer größer, und Apple arbeitet weiter an Innovationen, damit die Nutzer/innen mithalten können.

Diktieren ohne Zeitlimit

Wenn du einen Mac der vorherigen Generation benutzt, weißt du, dass eines der ärgerlichsten Dinge an der Diktierfunktion ist, dass sie auf 60 Sekunden begrenzt ist. Es ist wirklich frustrierend, wenn du gerade in Fahrt bist und dein Mac nicht mit deiner Energie mithalten kann, oder? Nun, sprich für dich selbst, Nicht-M1-Mac-Nutzer!

Die neuen Apple M1 Macs mit macOS Monterey haben das Zeitlimit von 60 Sekunden für die Diktierfunktion des Geräts offiziell aufgehoben. Mit dem M1 Chip auf deinem Gerät können deine Worte endlich fließen wie der immer fließende Fluss, der er ist. Mit der Diktierfunktion auf M1 Macs kannst du alle deine Voice-to-Text-Aufgaben schmerzfrei, ohne Zeitlimit und komplett offline erledigen.

Interaktiver 3D-Globus auf Karten

Eine der vielen Funktionen, die Mac-Nutzer nicht nutzen können, ist die interaktive 3D-Globus-Funktion in Maps. Diese neue Funktion eröffnet den Nutzern die Schönheit der Welt und zeigt eindrucksvoll in 3D gerenderte Wüsten, Gebirgszüge, Wälder und Ozeane auf dem ganzen Globus.

Auf den Apple M1 Macs kannst du Städte mit unglaublich detaillierten Stadtplänen von New York, Los Angeles, San Francisco und London in ihrem neuen „Städteerlebnis“ erkunden. Das Reisen in einer Pandemie kann problematisch sein, aber Apple macht es seinen Nutzern leicht, denn sie werden immer mehr Städte in ihr Stadterlebnis aufnehmen.

Neue Siri-Sprachen

In M1 Macs bekommt Siri, dein beliebter virtueller Assistent, auch ein Update in der macOS Monterey.

Siri hat neue Sprachen eingeführt, um dein Apple-Erlebnis aufrichtiger und echter zu machen, indem sie sowohl englische als auch indische Sprachen unterstützt. Diese neue Funktion ermöglicht es Siri, seine Benutzer in Telugu, Kannada, Marathi, Tamil, Bengali, Gujarati, Malayalam und Punjabi zu unterstützen.

Das macOS Monterey hat außerdem die folgenden Sprachen zu den neuronalen Text-to-Speech-Stimmen in den M1 Macs hinzugefügt:

  • Dänisch
  • Schwedisch
  • Finnisch
  • Norwegisch

Apple M1 Chip vs. Intel Chip

Apple M1 Chip vs Intel Chip

In der rechten Ecke haben wir einen branchenführenden, bewährten und vertrauenswürdigen Prozessor: Intel Chip! Und in der linken Ecke kämpft die Sensation eines Neulings um den Gürtel: Apple M1 Chip! Wer wird den Titel für den besten Computerchip für Macs gewinnen? Lohnt sich Apples Wechsel zu Apple Silicon oder wird es einen tödlichen Schlag erleiden?

Akku-Leistung

Erste Runde: Akkuleistung! Hier hat der Intel-Chip die Nase vorn. Der M1-Chip bietet bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit für M1-Mac-Nutzer. Im Gegensatz dazu bietet der Intel Mac nur 10 Stunden.

Der durchschnittliche M1-Mac-Nutzer kann mit dem M1-Chip doppelt so viel Freifunk-Erlebnis genießen. Das übertrifft die Akkulaufzeit von Intel-Macs und den meisten anderen Geräten, die es derzeit gibt.

GPU-Leistung und Kühlung

Zeit für die zweite Runde: der Kampf der GPUs! Es scheint, als ob der M1-Chip den Intel-Chip mit seiner beeindruckenden 8-Kern-GPU in den Schatten stellt.

Laut Apple sind die M1-Macs 2,8-mal effizienter als frühere Generationen. (Zum Beispiel Intel Macs mit 8-Kern-GPU in Verbindung mit der 8-Kern-CPU.) Der Apple M1 bietet überlegene Leistung bei der Optimierung von hochauflösenden Videos und Bildern, beim Kompilieren von Code und vielem mehr. In einem Geekbench 5 Test erzielte das M1 MacBook Pro im Durchschnitt 19.423 Punkte bei der GPU-Leistung. Das gilt für Aktivitäten wie Spiele, Videobearbeitung und Bildverarbeitung. Das Intel MacBook Pro hingegen erreichte 8.707 Punkte.

In Bezug auf die Kühlung hat sich zwischen dem M1-Chip und den Intel-Macs nicht viel geändert. Sowohl das MacBook Pro mit M1-Chip als auch das Intel-MacBook Pro verfügen über einen Kupferdraht. Dieser leitet die Wärme vom Prozessor weg zu einem Kühlkörper, wo ein Lüfter die heiße Luft nach außen drückt.

Das M1 MacBook Air hat jedoch keinen einzelnen Lüfter mehr und wird durch einen Wärmespreizer aus Aluminium ersetzt. Diese Änderung erfordert weniger Wartung, einen leisen Betrieb und ein geringeres Risiko eines mechanischen Ausfalls.

Grafiken

Grafiken mit M1

ie Grafikkarte entscheidet heutzutage über die Leistung eines Geräts. Sie ist einer der wichtigsten Faktoren, die man bei der Anschaffung eines neuen Laptops oder Geräts berücksichtigen muss. In dieser Runde schlägt der Apple M1 Grafikprozessor die Iris Plus Graphics 655 von Intel.

Bei Spielen und synthetischen Tests übertrifft der M1-Chip die Grafikleistung von Intel. Die Ergebnisse von Geekbench 4 zeigen einen Unterschied von 184% zugunsten der M1-GPU und übertrumpfen die Iris Plus Graphics. Insgesamt sind die Apple M1 Macs bei der Grafikwiedergabe überlegen. Sie erzeugen ein feineres Bild mit weniger Verzerrungen und Rauschen.

Speicher

Der Kampf um den Arbeitsspeicher und den Speicher wird von Intel gegen den Apple M1 Chip gewonnen.

Macs mit dem M1-Chip haben maximal 16 GB RAM unified memory und 2 GB SDD. Erfahre mehr darüber, was RAM ist, um eine bessere Perspektive zu erhalten. Der Speicher der Macs mit Intel-Chip reicht dagegen bis zu 32 GB mit bis zu 4 GB SDD. Der größere Arbeitsspeicher von Intel ist auf jeden Fall vorteilhaft für alle, die mit großen Dateien und umfangreichen Anwendungen auf ihren Rechnern arbeiten.

Preisgestaltung

Preisgestaltung M1

Und in der letzten Runde: die Preise! Dafür schauen wir uns die MacBook Pro 13-Zoll 2020 an. Eines mit dem M1-Chip und das andere mit dem Intel-Chip.

Das MacBook Pro 13-Zoll ist eines der beliebtesten Mac-Modelle im Apple Store. Menschen, die viel unterwegs sind, bevorzugen das 13-Zoll-Modell, weil es bequem ist, ohne dass die Leistung darunter leidet.

Das M1 MacBook ProRead More Reviews 13-inch ist im Vergleich zum Intel MacBook ProRead More Reviews preislich ein echter Volltreffer.

Apple M1 Chip: Lohnt es sich zu warten?

Ist der Apple M1 Chip das Warten wert? Hat Apple nach Jahren der Intel-betriebenen Macs das Zeug dazu, die Branchenveteranen auszustechen? Die einstimmige Entscheidung lautet: Ja!

Der Apple M1 Chip hat mit seiner außergewöhnlichen Gesamtleistung den Champion-Gürtel von Intel gewonnen. Er überholt einen Benchmark nach dem anderen, wenn es um Bearbeitung, Spiele, Akkulaufzeit und zusätzliche Funktionen geht. Obwohl Intel-Macs in verschiedenen Szenarien die bessere Wahl sein können, ist der M1-Chip aufgrund seiner Vorteile und Zugewinne die beste Wahl für dich.

Apple wird den M1-Chip in allen MacBook-Modellen im Jahr 2021 einführen. Und wenn du etwas Größeres und Besseres als das 13-Zoll MacBook Pro willst, brauchst du dich nicht zu ärgern! Andere Macs mit M1-Chip werden kommen. Gutes kommt zu denen, die warten.

Wir arbeiten unentgeltlich. Wenn Du uns unterstützen möchtest und planst, online einzukaufen, dann  klicke auf diesen Link.

Tipps

CBD: Die neue europäische Gesetzgebung

Das europaweit einheitliche Regelwerk rund um den Handel mit CBD-Produkten unterliegt ständigen Veränderungen beziehungsweise Anpassungen. Nun wurde ein höherer Grenzwert beim THC-Gehalt für den sogenannten

Mehr Lesen »
Induktionskochfeld statt Gas
Tipps

Alternativen zu Gas

Wärmepumpen Wenn dein Haus mit einem Gasofen oder einem Gaskessel beheizt wird, werden Schadstoffe in dein Haus und Kohlenstoff in unser Klima abgegeben. Wenn Gas

Mehr Lesen »

Weitere Blogbeiträge

Allgemein

Online Hundetraining

Hundetrainer Wie Du Deinen Hund zu einem optimalen Begleiter machst! Jetzt bestellen Online Hundetrainer Ich bin stolzer Hundebesitzer von einem Border Collie und hatte mir

Mehr lesen »
google cloud oder google drive
Internet

Google Cloud vs. Google Drive

Google hat zwei Cloud-Speicherprodukte Es sind Google Cloud und Google Drive, die oft in einen Topf geworfen werden, obwohl sie gar nicht dasselbe sind. Sie

Mehr lesen »