Alternativen zu Gas

Inhaltsverzeichnis

Wärmepumpen

Wenn dein Haus mit einem Gasofen oder einem Gaskessel beheizt wird, werden Schadstoffe in dein Haus und Kohlenstoff in unser Klima abgegeben. Wenn Gas verbrannt wird, wird der größte Teil des schmutzigen fossilen Brennstoffs in Wärme umgewandelt. Ein Teil geht jedoch verloren, denn selbst die effizientesten Gassysteme wandeln nur etwa 90 Prozent des Gases in Wärme um.

Induktionskochfeld statt Gas

Wärmepumpen mit sauberer Energie verbrauchen weniger Energie und liefern die gleiche Menge an Wärme. Wärmepumpen entziehen der Außenluft Wärme und übertragen sie in den Innenraum. Für jede Energieeinheit, die von einer Wärmepumpe verbraucht wird, werden drei bis vier Einheiten Wärme erzeugt. Das heißt, während Gas im besten Fall einen Wirkungsgrad von etwa 90 Prozent hat, erreichen Wärmepumpen einen Wirkungsgrad von 300 bis 400 Prozent.

Wie kann eine Wärmepumpe der kalten Außenluft im Winter Wärme entziehen? Das funktioniert, weil Wärme von heiß nach kalt fließt. Die Wärmepumpe verwendet ein Kältemittel, das kälter ist als die Außenluft. Wenn das Kältemittel also nach draußen geleitet wird, nimmt es Wärme auf, selbst bei eisigen Temperaturen. Dann wird das Kältemittel komprimiert, wodurch sich seine Temperatur um das Drei- bis Vierfache erhöht, und die Wärme wird nach drinnen geleitet.

Wärmepumpen heizen auch dann, wenn die Außentemperaturen unter null Grad fallen. Wärmepumpen werden in so kalten Klimazonen wie Maine erfolgreich und effizient eingesetzt.

Wärmepumpen sind im Grunde genommen umgekehrte Klimaanlagen. Dieselbe Wärmepumpe, die dein Haus im Winter wärmt, kann es im Sommer mit einem einzigen Gerät kühlen, so dass du Geld sparst, weil du mit einem System sowohl heizen als auch kühlen kannst.

Kochen mit Induktion

Viele Menschen ziehen Gasherde den traditionellen Elektroherden vor, obwohl das Kochen mit fossilen Brennstoffen ein Gesundheitsrisiko darstellt. Aber nicht so viele Menschen sind mit dem Kocherlebnis von Induktionsherden vertraut, die einen Topf Wasser doppelt so schnell zum Kochen bringen wie Gasherde.

Im Gegensatz zu Gasherden geben Induktionskochfelder die Hitze gleichmäßig an die Pfanne ab. Die meisten Menschen, die ein Induktionskochfeld besitzen, lieben es, so ein Blog der New York Times. Und der Preis eines elektrischen Induktionskochfeldes ist mittlerweile mit dem eines Gasherdes konkurrenzfähig.

Wie funktioniert es also? Wenn ein Induktionskochfeld eingeschaltet wird, pulsiert Strom durch Kupferdrahtspulen unter der Glasoberfläche des Herdes und erzeugt ein Magnetfeld. Das Magnetfeld induziert die Bewegung von Elektronen, die die Wärme direkt auf die Pfanne übertragen und den Zwischenschritt des Erhitzens eines Brenners überflüssig machen. Das macht Induktionsherde sehr effizient. Consumer Reports stellte fest, dass jeder der 2019 getesteten Induktionsherde „schnelle Hitze auf dem Kochfeld und hervorragendes Garen“ bietet.

Verbrennungen und Unfälle sind mit einem Induktionskochfeld weniger wahrscheinlich. Auf einem Induktionsherd funktionieren nur Töpfe und Pfannen aus rostfreiem Stahl und Eisen, was bedeutet, dass du eventuell neues Kochgeschirr kaufen musst, um einen Induktionsherd zu benutzen. Das verbesserte Kocherlebnis ist es für die meisten Menschen aber wert.

Wir arbeiten unentgeltlich. Wenn Du uns unterstützen möchtest und planst, online einzukaufen, dann  klicke auf diesen Link.

Induktionskochfeld statt Gas
Tipps

Alternativen zu Gas

Wärmepumpen Wenn dein Haus mit einem Gasofen oder einem Gaskessel beheizt wird, werden Schadstoffe in dein Haus und Kohlenstoff in unser Klima abgegeben. Wenn Gas

Mehr Lesen »

Weitere Blogbeiträge

Dropshipping

Dropshipping Großhandelsadressen

Wer auf der Suche nach geeigneten Zulieferern aus dem Dropshipping System im WWW stöbert, wird schnell feststellen, dass es viele Anbieter von Anbietern gibt… Oups,

Mehr lesen »